Tränenfilmanalyse

Der Tränenfilm ist die äusserste Schutzschicht des Auges. Ihm wird neben einer benetzenden Eigenschaft der Hornhaut auch eine Schutzfunktion gegen Mikroorganismen zugesprochen. Ist die Zusammensetzung des Tränenfilms gestört, besteht eine erhöhte Infektionsgefahr. Die Augen sind zudem oft gereizt, neigen zu Trockenheit und sind z.T. stark gerötet.

Mit einer auf Sie abgestimmten Tränenfilmanalyse wird der Aufbau Ihrer Tränenschicht reproduziert. Anhand der Testergebnisse können anschliessend die entsprechenden Massnahmen bestimmt werden um Ihre Augen wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Was wird gemessen?

Tränenmeniskushöhe

Die Tränenfilmmenge kann über die Höhe des sogenannten Tränenmeniskus (oder häufig auch Tränensee genannt) an den Lidkanten abgelesen bzw. gemessen werden. Dies wird mittels einer Infrarotlichtquelle nicht invasiv gemessen. Werte unter 0,2mm deuten auf eine zu geringe Tränenmenge hin.

Tränenfilmstabilität

Der Tränenfilm hat unter anderem die Aufgabe die Reibung beim Lidschlag zu reduzieren und die Optik zu erhalten. Daher sollte er zwischen zwei Lidschlägen möglichst lange stabil sein. Liegt die Tränenfilmstabilität unter 10 Sek. erhöhen sich Symptome wie das Trockenheitsgefühl oder Augenbrennen. Dies kann auch Grund für eine instabile Sehschärfe sein.

Rötungsgrad

Faktoren wie Trockenheit am Auge, mechanische Reibung, Allergien, Konservierungsstoffe von Kontaktlinsen Pflegemittel und Augenmedikamente sowie ungünstige Umgebungsbedingungen können einen Einfluss auf die Rötung des Auges haben. Rötungsgrad um einen Wert von 1 liegen im Normalbereich. Höhere Werte deuten auf Probleme im vorderen Augenabschnitt hin.

Meibographie

Die Meibom’schen Drüsen liegen versteckt im Ober- und Unterlid. Nur die Ausführungsgänge sind sichtbar. Diese Drüsen produzieren eine talgähnliche Substanz, die eine Schlüsselrolle für die Stabilität des Tränenfilms einnimmt. Dieses Drüsensekret verhindert eine schnelle Verdunstung der Tränen auf dem Auge. Mittels der Methode der Meibographie können diese wichtigen Drüsen über Infrarotlicht sichtbar und beurteilbar gemacht werden. Auch über das Sekret an den Lidkanten lässt sich eine gute Einschätzung zum Zustand der Meibomdrüsen geben.

Bindehautfalten

Mittels Augenmikroskop wird die Bindehaut an der unteren Lidkante bei hoher Vergrösserung beobachtet. Im Falle von trockenen Augen können an dieser Stelle kleine nur mit dem Mikroskop sichtbare Fältchen entstehen. Diese Falten geben Rückschlüsse über die Reibung des Lids beim Lidschlag auf die Bindehaut und Hornhaut. Geringe Tränenfilmmengen oder eine ungenügende Tränenfilmqualität erhöht diese Reibung und es sind vermehrt Falten vorzufinden.

Was kostet mich eine untersuchung?

Eine komplette Analyse kostet 80.- inkl. MwSt.
Inbegriffen sind folgende Dienstleistungen:

  • Anamnese
  • Untersuchung des vorderen Augenabschnitts mittels Mikroskopie
  • Erstellung eines Dry Eye Reports
  • Bestimmung der geeigneten Therapieform
  • Einweisung in die korrekte Anwendung der Therapie
  • Nachkontrolle nach einer Woche
  • Endkontrolle nach 3 Monaten